23.5.2019

Am Ferienlager hat die Gruppe die Außenwände weiter gestrichen.Es gab wieder leckeres Essen, was das Küchenteam zubereitet hat. Da sich jeden Tag das Küchenteam ändert, ist es immer wieder interessant, wie wir alle unterschiedlich mit dieser Aufgabe umgehen. Frau Schlabach hat heute netterweise einen Raum als „Krankenzimmer“ umgeräumt, da es einigen nicht so gut ging und sie dann ihre Ruhe haben um sich wieder gesund zu schlafen. Wer wollte hat auch eine Massage bekommen, die sehr angenehm war. Martin, der jeden Tag alles managet, wechselt uns , (da hier nicht mit Euro bezahlt wird) immer unser Geld, damit wir bezahlen können. Die Rampen Gruppe ist mit der Treppe fertig geworden.

22.05.2019

Am Ferienlager hat die Gruppe die restlichen Lampen angebracht, das Dach vogelsicher gemacht und die Wände sind fast fertig verputzt. Die Gruppe hat auch schon angefangen die erste Außenwand zu streichen. Am Krankenhaus haben wir die Randsteine fertig gelegt und den Gully höher gesetzt. Als der Kies geliefert wurde fingen wir an ihn zu legen.

21.05.2019

Am Ferienlager hat die Gruppe die Wände verputzt und sie hat sich bei dem schönen Wettet ordentlich gesonnt.Am Krankenhaus haben wir die Randsteine für den Pflasterweg gelegt und die Rampengruppe ist mit ihren fast fertig geworden. Zum Abendessen gab es „Pilmeni“, eine Traditionelle Teigtasche aus Russland,die sehr lecker waren.

20.05.2019

Im Ferienlager wurden Vorarbeiten für das Verputzten gemacht und der Dachboden wurde mit Dämmmaterial gefüllt. Im Krankenhaus konnten wir nicht viel weiter arbeiten, da die benötigte Rüttelplatte nicht zur abgemachten Zeit ankam. An der Rampe wurden die ersten Randsteine gesetzt und das Küchenteam hat wieder lecker gekocht.

Sonntag 19.05.2019

Am Sonntag haben Herr Kersken und Frau Schlabach einen Yoga und ein Bauchtanzkurs gegeben und einige von uns haben ihre Anziehsachen gewaschen. Am Vormittag haben wir ein Tischtennis Turnier gemacht,ein Betreuer Felix belegte den ersten Platz und unser Mitschüler Kerim machte den zweiten Platz. Für die Küchen Ordnung wurden zwei Regale gebaut. Am Nachmittag wollten wir eigentlich ein Ausflug zur Kolchose machen,der dann aber doch nicht statt gefunden hat. Am Abend sind wir im Ort essen gegangen.

17.05.2019

Es war der erste Tag an dem wir den ganzen Tag, abgesehen von kleinen Pausen und der Mittagspause durchgearbeitet haben. Außerdem schien die Sonne hier zum erstenmal durchgehend. Es waren in der Sonne an die 30°C , was die Arbeit natürlich anstrengender machte. Die Gruppe ,die am Ferienlager arbeitet hat schon alle Bauplatten unter der Decke installiert. Tagsüber haben wir am Krankenhaus wegen der Hitze Pausen einlegen müssen. Weil wir am Samstag frei haben wollten haben wir dafür alle in der letzen halben Stunde richtig Gas gegeben und sind mit unserem Tagesziel, den Untergrund für die Randsteine anzulegen fertig geworden. Dafür mussten wir tonnenweise Schotter mit Eimern und Schubkarren hin und her transportieren.

Erster Arbeitstag

Heute war der erste Arbeitstag auf den Baustellen… die Duschen sind heute endlich fertig geworden und wir konnten hier alle zum ersten mal duschen. Das war mal sehr angenehm. Im Krankenhaus wurden wir sehr nett von den Krankenschwestern versorgt…

15.05.2019

Heute haben wir die verschiedenen Arbeitstellen besichtigt und haben an den Arbeiten von gestern weiter gearbeitet.

Wir haben uns am Morgen in zwei Gruppen aufgeteilt,die eine hat sich morgens die Arbeitstellen angeguckt,während sich die anderen am Wohnort um die Arbeiten gekümmert haben… Nach dem Mittagessen haben wir dann getauscht. Insgesamt gibt es drei Hauptbaustellen. Eine an einem Ferienlager,eine weitere am Krankenhaus und eine,wo wir eine Rampe an unserem Wohnort bauen wollen. Am Krankenhaus wurden wir sehr nett von einer Krankenschwester empfangen,dank einem Mitschüler Michael, der Russisch kann und zwei Mitschülern, Eftelya und Kerim,die beide Türkisch sprechen können,war die Verständigung auch kein Problem.